Herzlich Willkommen

auf der Homepage des Musikvereins “Frohsinn” Spessart. Hier erfahren Sie alles über den Musikverein Spessart, sowie dessen Musikgruppen und Veranstaltungen. Nachfolgend finden Sie aktuelle Informationen.

Rückblick auf die Christbaumsammelaktion 2017

Wie jedes Jahr fand auch dieses Jahr wieder die Christbaumsammelaktion der Jugend des Musikvereins statt. Gemeinsam machten sich die Jugendlichen mit ihren Helfern und Traktorfahrern am Samstag, den 14.01.17, auf den Weg durch Spessart. Ab 10 Uhr sammelten sie die Christbäume, welche von vielen Spessartern vor die Haustüren gestellt wurden.

Durch die jährliche Christbaumsammelaktion wurde die Jugendkasse wieder mit Spenden gefüllt. Hierfür bedankt sich die Jugend des Spessarter Musikvereins herzlich bei allen Spessartern, welche gerne eine Spende gaben. Ebenfalls gilt auch unseren Helfern und Traktorfahrern ein großer Dank, da ohne sie diese Aktion nicht möglich wäre.

Wir freuen uns bereits auf das nächste Jahr, wenn es wieder an der Zeit ist Ihre Christbäume einzusammeln.

Rückblick Weihnachtsfeier

Am dritten Adventssamstag fand im Spechtwaldsaal eine unterhaltsam und abwechslungsreich gestaltete Weihnachtsfeier des Musikvereins Frohsinn Spessart statt, die vom Jugendorchester, den „Cocertinos“ unter der Leitung von Rüdiger Haupt und den „Spessarter Musikanten“ unter der Leitung von Götz Treptau umrahmt wurde.

Mit einem Konzertreifen Programm der „Concertinos“, durch das die Zuhörer versiert von Jennifer Tillner geführt wurden, wurde die Weihnachtsfeier eröffnet. Für den Katholischen Kindergarten St. Elisabeth, Spessart konnte deren Leiterin, Kerstin Heiser, den Reinerlös des diesjährigen Benefiz-Kirchen-Konzerts der „Spessarter Musikanten“ in Höhe von 600 Euro aus der Hand des Kassiers, Tobias Kraft, in Empfang nehmen.

Anschließend umrahmten die „Spessarter Musikanten“, unter der Leitung von Götz Treptau, die nachfolgenden Programmpunkte. Zur Aufführung kamen u.a. mit „Alla Hornpipe“ von Georg Friedrich Händel und „Wade in the Water“ von Ted Parson auch Auszüge aus dem diesjährigen Kirchenkonzert erneut auf die Bühne.

In seinem Grußwort ging Günter Geisert, stellvertretender Bezirksvorsitzender des Bezirkes Albtal im Blasmusik Verband Karlsruhe (BVK) u.a. auf das ehrenamtliche und zeitliche Engagement der Musikerinnen und Musiker, zum Wohle der Gesellschaft, ein.

Im weiteren Verlauf konnte Günter Geisert im Namen des Blasmusik Verbandes Karlsruhe die aktive Musikerin Vanessa Lauinger sowie die aktiven Musiker Simon Abend, Marco Lauinger und Carsten Weber für 10 Jahre aktives Musizieren mit der Bronzenen Verbandsehrennadel auszeichnen. Für 20 Jahre aktives Musizieren erhielt Jasmin Abend die Silberne Verbandsehrennadel.

Eine besondere Ehrung wurde dem aktiven Musiker Klaus Kunz zuteil. Günter Geisert bedankte sich bei ihm und zeichnete ihn mit einer Urkunde und der goldenen Ehrennadel für 40-jährige Aktivität im Namen des Bundes Deutscher Blasmusikverbände (BDB) aus.

Darüber hinaus konnte der Vorstand des Frohsinn, Michael Kirf, Klaus Kunz für 40-jährige Aktivität im Verein bei den Spessarter Musikanten zum Ehrenmitglied ernennen. Kirf würdigte dabei das Engagement von Klaus Kunz, dass dieser neben seinem musikalischen Einsatz in vielfältiger Weise bereits über viele Jahre dem Musikverein zuteil werden lässt.

In Abwesenheit wurden für 25-jährige aktive Mitgliedschaft im Verein, Volker Winkel, mit einer Urkunde und der Ehrennadel in Gold und für 25-jährige fördernde Mitgliedschaft, mit einer Urkunde und der Ehrennadel in Silber Franz Axtmann, Herbert Ochs, Siegfried Ochs und Michael Zangl ausgezeichnet.

Mit „Beyond the Sea“ by Steve Mc Millon, „Purple Rain“ von Prince, in einem Arrangement von Heinz Briegel und „Wind of Change“ von den Scorpions setzten die „Spessarter Musikanten“ dann das musikalisch, festliche Rahmenprogramm fort.

Weihnachtlich wurde es dann mit „Let it Snow“ von Jule Styne, das unter der Leitung von Götz Treptau in einem Gesamtchor der „Concertinos“ und der „Spessarter Musikanten präsentiert wurde.

Abschließend wurden bekannte Weihnachtslieder musikalisch dargeboten, die vom Publikum begeistert mitgesungen wurden.

Der Musikverein „Frohsinn“ Spessart wünscht Ihnen allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

 

Einladung zur Weihnachtsfeier

Unsere diesjährige Weihnachtsfeier mit Ehrungen wird musikalisch von unserem Jugendorchester, den Concertinos unter der Leitung von Rüdiger Haupt und den Spessarter Musikanten unter der Leitung von Götz Treptau umrahmt. Michael Hückstädt, der Pächter der Waldgaststätte, wird für unser leibliches Wohl sorgen, so dass wir ein paar schöne Stunden in gemütlicher Atmosphäre zusammen genießen und uns auf Weihnachten einstimmen können. Los geht’s ab 19 Uhr im Spessarter Spechtwaldsaal.

Allen Mitgliedern, die wir leider auf keiner unserer Jahresabschlussveranstaltungen begrüßen können, wünschen wir bereits heute eine besinnliche Adventszeit, ein wunderbares Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

 

(Klang)Vielfalt beim Kirchenkonzert

Immer wieder ein außerordentliches Erlebnis, ist das im 2-jährigen Rhythmus durchgeführte Benefiz-Kirchenkonzert des Musikvereins in der Spessarter St.-Antonius- Kirche.

Dirigent Götz Treptau hatte seine Truppe hervorragend eingestellt und darüber hinaus ein ansprechendes und interessantes Programm konzipiert. Das Konzert befasste sich thematisch mit den 4 Elementen Feuer, Wasser, Erde und Luft. Die Spenden am Ende der Veranstaltung, kamen dem Kindergarten St. Elisabeth zugute, besonders für das neue Esszimmer der Kinder, wie Kerstin Heiser erläuterte. Der 1. Vorsitzende Michael Kirf, konnte unter den vielen Gästen auch den Pfarrer Roland Merz begrüßen und gleichzeitig zum 60. Geburtstag gratulieren.

Schon der Beginn war mit „Alla Hornpipe“ aus der Wassermusik von Georg Friedrich Händel, voluminös und gelungen. Ihm schloss sich das Stück „Wade in the water“ von Ted Parson ebenso virtuos an. Es folgte mit der „Toccata in D-Moll“ von Johann Sebastian Bach ein absoluter Höhepunkt des Abends. Dieses Werk assoziiert, in einem halligen Raum gespielt, reflexartig das Gefühl von sakraler Würde, wie von der erst 15-jährigen Jennifer Tillner erklärt wurde, welche sehr charmant, informativ und mit Witz garniert, durch das Programm führte. Der schwere Holzteil wurde genauso gemeistert, wie auch das unverkennbare Trompeten-Zwischenspiel.

Weiter ging es mit dem Filmsong „Beyond the sea“, der Auftragskomposition „Fire & Ice von Otto M. Schwarz, sowie der zeitgenössischen Suite von Markus Götz „Panta Rhei – Ein Dorf im Fluss der Zeit“, welche mit ungewöhnlichen Takten und überraschenden Effekten bestach.

Wunderschön und zum Träumen einladend, war der „Yellowstone Choral“ von Filip Ceunen, bevor mit „Purple Rain“ dem erst vor kurzem verstorbenen US-Musiker Prince gedacht wurde.

Das letzte Stück des Abends, erinnerte nochmal an den Mauerfall im November 1989. Bei „Wind of Change“ von den Scorpions durften die Zuhörer gerne mitpfeifen, vorausgesetzt sie bringen das Orchester nicht durcheinander, wie Jenny Tillner schmunzelnd erläuterte.

Die Konzertbesucher waren begeistert und erklatschten sich mit dem „Earth-Song“ von Michael Jackson eine Zugabe. Eine weitere stürmisch geforderte Zugabe, holen wir das nächste Mal nach – versprochen.

Es war jedenfalls für alle ein toller Abend. Dank auch an den 2. Vorsitzenden Carlo Schmidt, welcher die gesamte Innen-Kirche in ein tolles Licht tauchte.

Kirchenkonzert

kirchenkonzert_small